Gamescom 2013

Gestern war ich auf der Gamescom 2013 in Köln.
Es war schon mein drittes Mal auf der Gamescom.
Jedoch waren die Tickets restlos ausverkauft, sodass es diesmal merklich voller war.
Um die neusten Games anzuzocken, müsste man wohl mehrere Stunden Wartezeit in Kauf nehmen.
Zwar würde man als “Belohnung” irgendwelche Goodies erhalten, für mich persönlich ist es die Zeit nicht Wert gewesen.
Wenn man nicht unbedingt die neusten und die populärsten Games anzocken will, gibt es genug Möglichkeiten, wo die Wartezeit angemessen ist:

  • Retrogames
  • Indiegames von Unis
  • Games mit besonderer Hardware

Zudem kann man sich über den Preis von 6.5€ für Studenten oder Schüler wirklich nicht beklagen.
Wie immer waren die riesigen Werbeposter sehr eindrucksvoll.
Dieses Jahr konnte ich auch feststellen, dass auch zunehmend mit riesiegen Statuen geworben wurde.

Die Stimmung war wie immer sehr gut, jedoch lies sich nicht Gedrängel usw. vermeiden.

So, genug erzählt, hier sind mal wieder einige Bilder: